Logo-KiJuCo-Gerhild-Schnittker

Kinder- und Jugendcoaching, kurz: KiJuCo :)

Die enorme Freude an der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, die schließlich unser zukünftiges Gesellschaftsbild gestalten werden, hat mich zu meiner Arbeit geführt.

Im Zuge der intensiven und außerordentlich praxisrelevanten Ausbildung am Institut für Potenzialentfaltung (IPE) habe ich mein Interesse und die Freude an der Arbeit sinnvoll mit Wissen und Kompetenz verknüpft.

So arbeite ich verantwortungsbewusst mit den Menschen, die uns am Herzen liegen: unseren Kindern und Jugendlichen.

 

... sich mit den Symptomen befassenwordcloud kindercoaching jugendcoaching kijuco gerhild schnittker

Sicher kennen Sie die eine oder andere der rechts aufgeführten Situationen und Emotionen bei Ihrem Kind. Und einiges davon ist bei der Entwicklung und dem Heranwachsen auch ganz normal. 

Doch über die Stränge geschlagen, also über ein gesundes Maß hinaus gehend, wirken sich die Symptome auf die gesunde und förderliche Entwicklung Ihres Kindes hemmend und störend aus.

Können auch Sie sich manchmal das Verhalten Ihres Kindes in an sich "normalen" Situation nicht erklären und haben den Eindruck, dass es damit überfordert ist?

Oftmals sind es Blockaden, Ängste und Zwänge, die das Kind selbst gar nicht beeinflussen kann und ihnen dadurch unterliegt.

Das Kinder- und Jugendchoaching widmet sich durch die Anwendung individueller Methoden dem Auflösen dieser negativen Ursachen und Einflussfaktoren.

Die Methoden

Beim iERT® (Integrated Eye Reprocessing Techniques) werden Blockaden direkt dort gelöst, wo sie entstehen: im limbischen System im Gehirn. Dieses Coaching berücksichtigt, dass nachweislich Augenbewegungen mit Denkmustern und Vorgängen im Gehirn zusammenhängen. Mit dieser so einfach klingenden und doch zugleich absolut wirksamen Methode lassen sich gezielt Blockaden, Ängste, Zwänge usw. auflösen.
Hierbei erlernen die Kinder und Jugendlichen einfache und wirkungsvolle Techniken. Mit diesen können sie sich in Stresssituationen selbst rasch wieder in Ihre eigene Ruhe bringen. Dadurch erlangen sie mental wieder Ausgleich, Orientierung und Konzentration. Dies wirkt sich ebenso in der Schule wie in der Freizeit und im Sport förderlich aus. Die Kinder und Jugendlichen erfahren so aus sich selbst heraus eine positive Motivation.
Submodalität ist eine qualitative Untergliederung der fünf Sinneswahrnehmungen Visuell (sehen), Auditiv (hören), Kinästhetisch (fühlen, spüren, berühren), Olfaktorisch (riechen) und Gustatorisch (schmecken) und sind Grundlage des subjektiven (emotionalen) Erlebens. Submodalitäten steuern die subjektive Bedeutung von Erinnerungen sowie konstruierten Erfahrungen (Blick in die Zukunft). Belastende, blockierende und zu Unrecht negative Einstellungen gegenüber einer Erinnerung oder Erfahrung lösen wir auf und festigen so das (Selbst)Bewusstsein in einer bestimmten Situation.
Bei der Timelinearbeit werden die Kinder und Jugendlichen gedanklich in schöne und wertvolle Momente der Vergangenheit und auch in die Zukunft geführt. Dadurch werden Sie gestärkt und erhalten neue Kraft und Freude, um die täglichen Herausforderungen zu stemmen, negative Gedanken beiseite zu legen und positiv und gestärkt in die Zukunft zu gehen.
Ähnlich wie bei der Akupunktur - allerdings ohne Nadeln - werden beim EFT durch leichtes Klopfen auf dem Körper ganz bestimmte Meridianpunkte im Körper stimuliert. Dies führt zu einer Linderung, bzw. Auflösung von Blockaden, Phobien und Ängsten und Ihr Kind kann energiegeladen und angstfrei in die Zukunft sehen.
Endlich einmal sagen können, was man will und was man nicht will! Und das nicht irgendjemandem, sondern sich selbst. Und zwar in der Rolle des erwachsenen Ichs aus seiner Zukunft an sich selbst.  Der doppelte Future Back Check© ermöglicht Ihrem Kind einen neuen, abstrakten Blickwinkel auf seine jetzige Situation und schafft echte, weil selbst ausglöste Motivation für seine Zukunft.
Bei der 5-Punkt-Methode (angelehnt an "The Work" von Byron Katie) werden negative Glaubenssätze in fünf einfachen Schritten in positive Glaubenssätze umgewandelt. Wenn Ihr Kind bisher z. B. der Überzeugung war, "Ich kann das eh nicht!", wird es danach selbstbewusster denken, "Ich kann es schaffen, wenn ich es will!"
Bei den Fantasiereisen werden die Kinder und Jugendlichen in einen Ruhezustand, den sogenannten Alphazustand geführt. Durch Ankerung kann dieser Zustand in der Schule, bei den Hausaufgaben, beim Sport und in der Freizeit ganz leicht wieder abgerufen werden und ermöglicht den Kindern und Jugendlichen, in den jeweiligen Situationen ruhiger und gelassener zu bleiben, schneller zu lernen und einmal Gelerntes besser wieder abrufen zu können.
Bei der systemischen Aufstellung werden für das Kind schwere oder belastende Situationen in der Familie, der Schule oder im sonstigen Umfeld durch Playmobilfiguren als Stellvertreter und Platzhalter nachgestellt. Durch den Blick von aussen auf die Aufstellung ist das Kind somit in der Lage, störende Aspekte und Zusammenhänge überhaupt erst wahrzunehmen, aufzulösen und fortan mit sich selbst im Einklang zu sein und entsprechend zu handeln.

Info-Videos zu den Methoden

Sie möchten noch mehr über die Methoden des IPE Kinder- und Jugendcoaching erfahren? Nichts leichter als das. In den folgenden Videos beschreibt der Gründer des Instituts für Potenzialentfaltung einige der Methoden für Sie.